DIC Deutsche Immobilien Chancen - Investor und Projektentwicklung auf dem deutschen Markt für Gewerbeimmobilien

DIC Deutsche Immobilien Chancen
DIC Deutsche Immobilien Chancen
DIC Deutsche Immobilien Chancen

Pressemitteilung

MainTor-Quartier: DIC vermarktet zwei weitere große Bauabschnitte

Frankfurt, 01.08.2012

  • Ärzteversorgung Westfalen-Lippe erwirbt „MainTor Panorama“ und „Patio“ bereits vor Baubeginn
  • Gesamtinvestitionsvolumen rund 150 Mio. EUR
  • Erwerbsstruktur über KAG-Spezialfonds


Die DIC hat jetzt die Gebäudekomplexe „MainTor Panorama“ (Büroflächen) und „MainTor Patio“ (Mietwohnungen) des künftigen MainTor-Quartiers - im Rahmen eines Forward-Deals - bereits vor Baubeginn an Spezialfonds der Ärzteversorgung Westfalen-Lippe (ÄVWL) veräußert. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt insgesamt rund 150 Mio. EUR. Der Baubeginn ist für beide Projekte im ersten Halbjahr 2013 vorgesehen.

Mit dieser Transaktion treibt die DIC die Entwicklung des MainTor-Quartiers deutlich schneller als geplant voran: mit rund 340 Mio. Euro sind bereits über 50 Prozent des Projektvolumens vermarktet bzw. im Bau. Die im SDAX notierte DIC Asset AG ist mit 40 Prozent an den beiden Teilprojekten beteiligt.

Das Büroprojekt „MainTor Panorama“ wurde über einen bestehenden aktiv gemanagten Spezialfonds der IVG Institutional Funds erworben. Das Wohnobjekt „MainTor Patio“ wurde über einen Spezialfonds der PATRIZIA WohnInvest KAG erworben. Die Transaktionen wurden von GSK, Valteq sowie Bögner Hensel & Partner beratend begleitet.

Die DIC bleibt verantwortlich für die gesamte Projektentwicklung, Baurealisierung und Fertigstellung sowie für die Vermietung der Objekte.

Ulrich Höller, DIC-Vorstandsvorsitzender: „Diese erfolgreiche Vermarktung an eine bedeutende deutsche Investorenadresse unterstreicht eindrucksvoll die hohe Attraktivität des MainTor-Quartiers. Wir freuen uns, damit einen weiteren Meilenstein dieser Quartiersentwicklung gesetzt zu haben. Der Markt honoriert die Konzeption von unabhängig realisierbaren Teilprojekten für unterschiedliche Nutzer- und Investorengruppen.“

Das Büroobjekt „MainTor Panorama“ verfügt über 13.500 qm Gewerbeflächen und 70 Tiefgaragen-Stellplätze. Die Architektur wird durch das Büro Professor Christoph Mäckler Architekten dargestellt. Bis Mitte 2015 wird das Panorama-Gebäude durch die DIC erstellt und bezugsfertig sein.

Das „MainTor Patio“, das an der Plaza des MainTor-Quartiers gelegen ist, umfasst rund 6.000 qm Mietflächen und 134 Tiefgaragen-Stellplätze. Rund 5.200 qm sind für über 90 Mietwohnungen vorgesehen. Hinzu kommen rund 800 qm Gewerbeflächen für Gastronomie, Wellness sowie eine Kindertagesstätte, die  eine komfortable Angebots-Infrastruktur für die Bewohner des gesamten MainTor-Quartiers schaffen. Das verantwortliche Architekturbüro ist KSP Jürgen Engel Architekten. Bis voraussichtlich Ende 2014 wird der Patio-Komplex durch die DIC erstellt und bezugsfertig sein.

Parallel wird aktuell der Vertrieb der rund 80 Eigentumswohnungen der „MainTor Palazzi“ mit insgesamt 9.800 qm Wohnfläche an Eigennutzer und Kapitalanleger vorbereitet, dessen Start spätestens zum Beginn des nächsten Jahres vorgesehen ist. Der Bau dieser Wohnungskomplexe direkt am Main soll im Sommer 2013 beginnen.


Über das MainTor – The Riverside Financial District
Mit dem Projekt „MainTor-Quartier“ gestaltet die DIC-Gruppe in Frankfurt das Areal zwischen Untermainkai und Weißfrauenstraße neu. Dabei wird das bislang geschlossene Gelände nicht nur neu bebaut, sondern auch wieder zu einem öffentlichen Raum, der sich mit Wegen und Straßen in die umliegenden Stadt-viertel fest integriert. The Riverside Financial District – mit dem MainTor-Quartier wird das Mainufer des Frankfurter Bankenviertels architektonisch aufgewertet und städtebaulich vollendet. Die Realisierungsphase der weiteren Bauabschnitte entsteht im Kontext der kommenden Mietabschlüsse und Vermarktungen. Bis 2015 soll das gesamte MainTor-Quartier in Betrieb genommen sein.


Über die DIC
Die bundesweit tätige DIC (Deutsche Immobilien Chancen) mit Sitz in Frankfurt wurde 1998 gegründet und zählt mit ihrem innovativen Investmentansatz sowie ihrer Fokussierung auf den deutschen Markt zu den führenden und erfolgreichsten deutschen Firmen, die sich auf Transaktionen im gewerblichen Immobilienmarkt spezialisiert haben. Zu ihren Geschäftsfeldern zählen Portfolio- und Asset Management, das sie über die im SDAX börsennotierte DIC Asset AG betreibt, sowie Projektentwicklungen und Joint-Venture-Investments. An der DIC Asset AG ist sie aktuell mit rund 40 Prozent beteiligt. Das von der DIC-Immobiliengruppe gemanagte Immobilienvermögen beläuft sich heute auf rund 3,3 Mrd. Euro. Der Kreis der Aktionäre setzt sich aus Beteiligungsgesellschaften, mehreren Versicherungen, internationalen Investoren sowie Family Offices zusammen.


Über die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe
Die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe (ÄVWL) ist eine Einrichtung der Ärztekammer Westfalen-Lippe – Körperschaft des öffentlichen Rechts. Mit einem Anlagevolumen von rund 9,5 Mrd. Euro gehört Sie zu den größten Versorgungswerken Deutschlands. Die Aufgabe der ÄVWL ist, ihren Mitgliedern und deren Familienangehörigen Versorgungsleistungen zu gewähren. Dabei ist es das Ziel, das Rentenniveau durch Erhöhungen von Rentenanwartschaften und laufenden Renten, abhängig vom jeweiligen wirtschaftlichen und politischen Umfeld der ÄVWL, aufrechtzuerhalten. Die Immobilienanlage mit einem Anteil von rund 20 % am Gesamtportfolio spielt hierfür traditionell für die ÄVWL eine zentrale Rolle. Dabei werden alle Bereiche des Immobiliengeschäfts abgedeckt und sogar größere bauliche Maßnahmen in enger Begleitung der ÄVWL umgesetzt. Als Teil ihrer Strategie arbeitet sie jedoch auch eng mit externen Spezialisten zusammen, die die ÄVWL in allen relevanten Immobilienbelangen unterstützt.

Die Ärzteversorgung erwirbt das „MainTor Panorama“ über einen von der IVG Institutional Funds gemanagten Spezialfonds. Im Fondssegment ist IVG Marktführer bei Immobilienspezialfonds für institutionelle Anleger. Zusammen mit den geschlossenen Immobilienfonds für Privatanleger managt die IVG Fonds und Mandate mit einem Volumen von 15,0 Mrd. Euro.

Das Mietwohnungsobjekt „MainTor Patio“ wird über einen von der PATRIZIA Wohninvest gemanagten Spezialfonds erworben. Die Patrizia zählt über ihre beiden Kapitalgesellschaften PATRIZIA Gewerbeinvest KAG und PATRIZIA Wohninvest KAG zu den Top-Adressen im Spezialfondsegment. Derzeit betreut das Unternehmen ein Immobilienvermögen von annähernd 7 Mrd. Euro.

Diese beiden als Individualmandat ausgestalteten Spezialfonds bilden einen erfolgreichen und zentralen Pfeiler der Immobilienstrategie der ÄVWL.



<< zurück


Bildgalerie

Bildgalerie starten



© 2018 Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA|Startseite|Suche|Sitemap|Impressum|English